Verleihung des Richard-Hirschmann-Preises 2018

09.07.2018

Verleihung des Richard-Hirschmann-Preises 2018

Auszeichnung für herausragende Leistungen im Studium der Nachrichten- und Hochfrequenztechnik

Neckartenzlingen, 9. Juli 2018 – Über die Auszeichnung mit dem Richard-Hirschmann-Preis freuten sich am 5. Juli fünf Studierende der Universität Stuttgart. Die feierliche Übergabe der Urkunden an die Preisträger erfolgte am Institut für Nachrichtenübertragung (INÜ) der Universität Stuttgart.

Vier Preisträger sind im Studiengang Elektro- und Informationstechnik der Universität Stuttgart eingeschrieben. Dabei befinden sich Maximilian Bader, Sven Ebeling und Kathrin Ziehn im Bachelorstudium, während Marvin Geiselhart sein Masterstudium absolviert. Kathrin Land verfügt bereits über einen Masterabschluss des Instituts für Automatisierungstechnik und Softwaresysteme (IAS) der Universität Stuttgart. Mit einer Promotion am Lehrstuhl für Automatisierung und Informationssysteme der Technischen Universität München (TUM) setzt sie aktuell ihre wissenschaftliche Arbeit fort. 

Mit einer Laudatio für jeden Preisträger überreichten u.a. Prof. Dr. Jan Hesselbarth, Vorsitzender des Stiftungsrates und Leiter des Instituts für Hochfrequenztechnik sowie Prof. Dr. Stephan ten Brink, Mitglied des Stiftungsrates und Leiter des Instituts für Nachrichtenübertragung, die Urkunden des Richard-Hirschmann-Preises. Als weitere Laudatoren waren Thomas Falz, Vice President und General Manager Wireless, TE Connectivity / Hirschmann Car Communication, Dr. Ning Yan Zhu, Privatdozent am Institut für Hochfrequenztechnik sowie Wolfgang Schenk, Vice President und Managing Director Industrial Networking der Hirschmann Automation and Control GmbH anwesend. 

„Die Forschungsprojekte der PreisträgerInnen veranschaulichen auf hervorragende Art und Weise, wie man mit Ideenreichtum und Fleiß Zukunftstechnologien entwickelt“, sagt Thomas Falz, Vice President und General Manager Wireless, TE Connectivity / Hirschmann Car Communication. „Wir freuen uns, gemeinsam mit der Richard-Hirschmann-Stiftung den wissenschaftlichen Nachwuchs in wegweisenden Forschungsdisziplinen wie der Nachrichten- bzw. Hochfrequenztechnik unterstützen zu können.“

Förderung junger Talente: die Richard-Hirschmann-Stiftung
Hirschmann Car Communication zeichnet bereits seit mehr als 10 Jahren gemeinsam mit der Universität Stuttgart und der Richard-Hirschmann-Stiftung herausragende Studenten mit dem Richard-Hirschmann-Preis aus. Die Stiftung befindet sich in den Händen des Instituts für Hochfrequenztechnik der Universität Stuttgart. Bereits seit 1969 unterstützt sie mit ihrem finanziellen Engagement Wissenschaftler und Ingenieure, damit sich diese auf ihr Studium und ihre Forschungstätigkeit konzentrieren können.

Download Pressemitteilung (PDF)

Download Pressebild (JPG)