Weltweit führend in der mobilen Kommunikation

Die Hirschmann Car Communication GmbH

Die Hirschmann Car Communication GmbH mit Stammsitz in Neckartenzlingen und Standorten in Ungarn, Frankreich, China und den USA sowie Fertigungspartnerschaften in Japan, Südkorea und Mexiko, ist einer der weltweit führenden Anbieter mobiler Kommunikationssysteme.

Seit mehr als 80 Jahren prägt das Unternehmen diesen Markt maßgeblich. Heute umfasst das Produktspektrum Antennen-, TVEmpfangs- und Infotainmentsysteme für die Erstausstattung und Nachrüstung von Fahrzeugen sowie kundenspezifische Lösungen für den M2M- und Telematik-Markt. Zu den Kunden des Global Players gehören alle namhaften Automobil- und Nutzfahrzeughersteller, Automobilzulieferer, der Kfz-Zubehörhandel und Industrieunternehmen. Das Unternehmen hat im Jahr 2012 mit 851 Mitarbeitern weltweit einen Umsatz von 127 Mio. Euro erwirtschaftet.

Angefangen mit der Erfindung des Bananensteckers in den 20er und der weltweit ersten Teleskopantenne in den 30er Jahren, entwickelte die Hirschmann Car Communication GmbH zahlreiche Innovationen und maßgeschneiderte Lösungen.

1924 gründete Richard Hirschmann, Pionier auf dem Gebiet der Radio- und später Hochfrequenztechnologie, das Richard Hirschmann Radiotechnische Werk. Bereits zwei Jahre später revolutionierte er die Branche mit dem Bananenstecker, der noch heute verwendet wird.

Auf der Berliner Funkausstellung 1939 präsentierte er die erste Teleskopantenne für den mobilen Radioempfang, die weit mehr als 100 Millionen Mal produziert wurde.

Hirschmann Car Communication GmbH – Standort Neckartenzlingen

Weltweit erste Mobilfunkantenne im Stoßfänger

Mit dem Trend der Automobilhersteller weg von Stabantennen hin zu elektronischen Antennensystemen, die direkt in die Karosserie des Fahrzeugs integriert sind, übernahm Hirschmann eine Vorreiterrolle: 1997 entwickelte das Unternehmen die weltweit erste Mobilfunkantenne, die in einen Heck-Stoßfänger eingebaut ist. Bei modularen Antennensystemen für die Heckscheibe, die etwa Radiound TV-Empfang mit Telefon, Satellitennavigation und Funkzentralverriegelung kombinieren, leistete das Unternehmen ebenfalls Pionierarbeit. Derartige Systeme liefert Hirschmann heute als Entwicklungspartner an die Automobilindustrie. Die jüngste Innovation auf dem Gebiet sind die patentierten Folienantennen: Sie können nahezu unsichtbar fast überall auf- oder eingebracht werden und garantieren dabei besten Empfang – eine Neuerung, die weitere Anwendungsmöglichkeiten außerhalb des automobilen Umfelds eröffnen.

Patentierte Folienantenne von Hirschmann Car Communication

Umfassendes Antennen-Programm

Ob für Radioempfang, Mobilfunk oder Satellitennavigation – das Antennen-Sortiment von Hirschmann Car Communication umfasst alle Typen, darunter auch Antennen, die GPS mit anderen Diensten wie Mobilfunk, Wireless LAN, Bluetooth, Orbcomm oder Iridium kombinieren. Ergänzt wird das Angebot durch Fahrzeugantennen für den digitalen Sendestandard TETRA für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS).

 

Vorreiter bei TV-Tunern

Auch auf dem Gebiet der TV-Tuner ist die Hirschmann Car Communication GmbH einer der weltweit führenden Anbieter. Die Geräte, die sowohl auf den Empfang von terrestrisch ausgestrahlten analogen Fernsehsendungen als auch für digitale Übertragungsstandards wie DVB-T, DTMB, ISDB-T, CMMB, T-DMB, ATSC/ATSC-M/H ausgelegt sind, ermöglichen mithilfe eines patentierten Verfahrens beste Bild- und Tonqualität – auch bei sehr hohen Geschwindigkeiten. Hirschmann war weltweit der erste Hersteller, der sogenannte Hybrid-Tuner für den Einsatz in Serienfahrzeugen lieferte.

 

 

Ein TV-Tuner von Hirschmann Car Communication für den chinesischen Markt