Störungsfreier TV-Empfang bei Höchstgeschwindigkeit: Neuer DVB-T2-Empfänger für's Auto

09.06.2015

Störungsfreier TV-Empfang bei Höchstgeschwindigkeit

• Neuer DVB-T2 Empfänger mit Diversity für Fahrzeug-Entertainment von Hirschmann Car Communication 

• Erfüllt neueste Standards wie HEVC und CI+

• Sowohl DVB-T als auch DVB-T2 werden unterstützt

Neckartenzlingen, 09. Juni 2015 – Die nächste TV-Evolution steht in Deutschland für das Jahr 2017 an: Nach einer ersten Testphase im Frühjahr 2016 startet der reguläre DVB-T2-Betrieb dann als Nachfolge von DVB-T. Mit einer höheren Übertragungskapazität pro TV Kanal bietet DVB-T2 den Zuschauern mehr Programme und eine bessere Bildqualität (HDTV). Gleichzeitig erfolgt in Deutschland auch die Umstellung auf den neuen Video Codec HEVC. Zudem werden private Programme, wie in einzelnen Nachbarländern auch, auf Basis von CI+ (Common Interface Plus) verschlüsselt. Genau diese Anforderungen erfüllt der neue DVB-T2 Empfänger von Hirschmann Car Communication bereits heute – und stellt somit sicher, dass TV-Empfang im Fahrzeug auch in Zukunft europaweit reibungslos funktioniert. Der Hirschmann Empfänger unterstützt sowohl DVB-T als auch DVB-T2 und gewährleistet so einen nahtlosen Übergang.

Mobiler TV-Genuss in Bild und Ton

Der DVB-T2 Empfänger lässt sich als Erstausstattung vollständig in die Bedienumgebung des Fahrzeuges integrieren: über die Bedienoberfläche der Head-Unit erfolgt die Anzeige der Senderliste. Senderwechsel- und bedienung funktionieren wie bei einer Settop Box im heimischen Wohnzimmer. Je nach Kundenanforderung verfügt das Gerät über bis zu 4 Empfangsantennen, mit deren Hilfe ein Antennen-Diversity System realisiert wird.

Das TV-Bild erscheint auf dem Display der Head-Unit und optional auf den Displays des Entertainment-Systems für die Mitfahrer auf der Rückbank. Auf dem Hauptbildschirm schaltet sich das Bild aus Sicherheitsgründen jedoch während der Fahrt ab. Über die Tonwiedergabe können Fahrer und Beifahrer den Programminhalt aber weiterverfolgen – etwa in Form eines „Hörfilms“, den viele Programmanbieter im Format der sogenannten Audio-Deskription (AD) ausstrahlen. Eine automatische Hintergrundsuche hält die Senderliste auch bei längerer Fahrt immer auf aktuellem Stand. Die intelligente Senderverfolgung von Hirschmann sorgt dabei für den bestmöglichen Empfang. Das gilt auch bei der Geschäftsreise oder Urlaubsfahrt ins europäische Ausland, wobei natürlich länderspezifische Besonderheiten zu berücksichtigen sind.

„Im Unterschied zur DVB-T2-Box im Haushalt müssen unsere Tuner auch unter den schwierigen Bedingungen des mobilen Einsatzes mit wechselnden Umwelteinflüssen bestens funktionieren. Bei hohen Geschwindigkeiten eine gute Bild- und Tonqualität zu erzielen, ist eine unserer besonderen Stärken“ sagt Ludwig Geis, Geschäftsführer der Hirschmann Car Communication GmbH. „Mit unserem DVB-T2 Empfänger bieten wir eine einzigartige Lösung an, für die wir nicht nur ein spezielles Diversity System, sondern zudem einen mobil tauglichen Decoder entwickelt haben. Trotz der insgesamt gestiegenen technischen Anforderungen ermöglicht dies in Summe wieder den optimalen Empfang des erweiterten Programmangebotes.“

Technische Features des DVB-T2 Empfängers von Hirschmann 

Empfang von DVB-T und DVB-T2 

Automatische Hintergrundsuche 

Intelligente Senderverfolgung 

MPEG-2, H.264 und HEVC Videodecoder 

CA – Conditional Access – auf Basis von CI+

Teletext und EPG (Programmvorschau) 

Auswahl alternativer Tonspuren (Sprachen, AD) 

Mehrkanalton (Surround)

Pressemitteilung herunterladen (PDF)

Bild herunterladen (JPG)