Transparente Folienantennen

Transparente Folienantennen: erschließen neue Bauräume, ermöglichen nahezu unsichtbare Anbringung auf Scheiben mit hohem Design-Anspruch

Transparente Folienantennen lassen sich auf Flächen nahezu unsichtbar anbringen, die aufgrund von Design-Anforderungen bislang nicht zur Verfügung standen, wie auf fest verbauten Seitenscheiben im Front- oder Rückbereich, z.B. kleinen Dreiecksscheiben.

Gegenüber klassischen Folienantennen steigt die Transparenz von etwa 40 Prozent auf mehr als 80 Prozent.
Einsetzbar sind die transparenten Folienantennen im Frequenzbereich von 100 MHz – 6 GHz. Aufgrund des Formfaktors sind sie besonders für Mobilfunk- und TV-Dienste geeignet. Aktuell sind sie nur für den OEM-Markt verfügbar, nicht für Endkunden.

Vergleich transparente und konventionelle Folienantenne
Merkmale Vorteile
  • Nahezu unsichtbare Anbringung auf Scheiben mit hohem Design-Anspruch
  • Transparenz von mehr als 80 Prozent
  • Erschließung neuer Bauräume
  • Leistet Beitrag zur Sicherheit im Fahrzeug, da im Falle eines Crashs ähnlich einer Splitterschutzfolie der Scheibenverbund erhalten bleibt
  • Einsetzbar im Frequenzbereich von 100 MHz – 6 GHz (z.B. LTE, WLAN, DVB-T/-T2)
  • PET-Trägerfolie zwischen 100 µm und 175 µm stark
  • Benötigt weniger Silber, da Linienbreiten <100 µm
  • Aufdruck einer transparenten 50 Ohm Speiseleitung möglich
  • Anwendungsbeispiel LTE-Antenne (698 MHz - 2,69 GHz): Flächenbedarf der Folie liegt bei ca. 50 cm²; zur Installation wird eine „Freifläche“ von ca. 300 cm² benötigt
  • Gleiche HF-Performance wie vollflächige Antenne